Ausbildung: SEPArat

Grafik: Albert Gruber

Pflegende Angehörige entlasten

Die Pflege und Betreuung von Angehörigen ist mit hohen Belastungen verbunden. Stundenweise Entlastung der Betreuenden kann hier helfen. Die Gemeindeentwicklung hat dazu die Ausbildung „SEPArat“ entwickelt.

Die Situation ist bekannt: Pflegende Angehörige sind rund um die Uhr gefordert. Hier können ein unvorhergesehener Arzttermin, ein notwendiger Behördengang zum organisatorischen Betreuungs-Problem werden. Um diese Menschen bestmöglich zu unterstützen, braucht es ein Angebot für plötzliche, spontane, stundenweise Entlastung.

Beim Projekt „SEPArat“ werden ehrenamtlich Engagierte in einer Schulung auf diese Aufgabe vorbereitet. Sie werden im Rahmen einer eintägigen Ausbildung befähigt, pflegende Angehörige in den Gemeinden stundenweise zu entlasten. Sie ermöglichen damit den Betreuenden einige Stunden persönlichen Freiraum.

Die Ehrenamtlichen pflegen nicht. Sie sind einfach da und kümmern sich um die Pflegebedürftigen.

Die Ausbildung bzw. Schulung ist kostenfrei. Kommunikation und Alltagsgestaltung sowie Pflege und Betreuung stehen im inhaltlichen Mittelpunkt der Übungseinheiten, die von einer Diplom-Sozialarbeiterin und von einem Akad. Lehrer für Gesundheitsberufe durchgeführt werden.

Weitere Infos gibt es hier.

Kontakt:
Dr. Anita Moser
Tel: 0662-872691-18
E-Mail: anita.moser@sbw.salzburg.at