Das Gasthaus sperrt zu … was tun?

Foto: Aycatcher – Fotolia.com

Broschüre der Oö. Zukunftsakademie gibt Antworten

Das typisch ländliche Gasthaus ist vielerorts im Rückzug begriffen. Rein gewerblich betriebene Modelle rechnen sich oftmals nicht mehr, und die Gemeinde verfügt nicht über die Möglichkeiten, als Betreiberin einzuspringen. Es gilt, mit den Bürgerinnen und Bürgern neue Betreibermodelle und Lösungen anzudenken.

Eine neue Broschüre der Oberösterreichischen Zukunftsakademie stellt 13 Praxisbeispiele für gemeinschaftlich organisierte Wirtshäuser vor. Diese wurden von der SPES Zukunftsakademie recherchiert. Die Beispiele bieten interessierten Gemeinden die Möglichkeit, gemeinsam mit der Bevölkerung anhand der beschriebenen Modelle ein maßgeschneidertes Konzept zu erarbeiten.

Exkursion nach Oberösterreich
Die Gemeindeentwicklung Salzburg wird zu diesem Thema im September 2020 eine Exkursion durchführen. Und anderem wird das Begegnungszentrum St. Stefan-Afiesl in St. Stefan am Walde besucht. Dort hat auf Initiative des Bürgermeisters eine Bürger-Genossenschaft das leer stehende Gasthaus günstig erworben und ist nun dabei, dieses zu renovieren und zu einem Multifunktionszentrum auszubauen. Die Gemeinde investiert in den Ausbau des Veranstaltungssaales mit, auch die örtliche Bank beteiligt sich finanziell. Und die Vereine bringen ihre Arbeitsleistungen für Renovierungstätigkeiten ein. Im August ist die Eröffnung geplant.

Wichtiger sozialer und kultureller Knotenpunkt
Wie wichtig der Wirt als Institution für eine Gemeinde ist, zeigt sich oftmals erst, wenn das letzte Gasthaus seine Türen schließt. Denn Wirtshäuser sind Orte der Begegnung, des Austausches, der Unterhaltung und damit ein wichtiger sozialer und kultureller Knotenpunkt im dörflichen Geschehen. Verschwindet der Wirt, hat dies dauerhafte negative Auswirkungen auf die gesamte Gemeinde – sie verliert an Lebensqualität, und die Gemeinschaft der Menschen vor Ort leidet. 

Kontakt:
Alexander Glas MSc
Tel: 0662-872691-13
E-Mail: alexander.glas@sbw.salzburg.at