Buntes Bischofshofen

Foto: Stadtgemeinde

Gemeinschaft bewusst erleben

In Bischofshofen leben Menschen aus über 60 Nationen. Um diese Vielfalt bewusst zu machen und das gute Miteinander weiterhin zu fördern, wurde das Projekt „Buntes Bischofshofen“ ins Leben gerufen. Die Stadtgemeinde wird dabei auch von der Gemeindeentwicklung Salzburg unterstützt.

Toleranz bedeutet gegenseitige Wertschätzung und respektvollen Umgang miteinander. Dabei spielt der interkulturelle Dialog eine große Rolle. Dieser braucht entsprechende Schnittstellen und Plattformen. Im Rahmen des Projektes „Buntes Bischofshofen“ werden u.a. die kulturelle Vielfalt in Bischofshofen bewusst gemacht, die Einbindung in das örtliche Vereinsgeschehen weiter intensiviert und gemeinsam entwickelte Projekte umgesetzt. Wesentlich dabei ist, die Projekte und Maßnahmen auf die örtlichen Gegebenheiten abzustimmen. Aus diesem Grund finden u.a. im Rahmen des Kulturausschusses und des Bunten Stammtisches (Experten-)Gespräche statt. Diese Vorgangsweise sichert auch die Transparenz und den Informationsfluss.

Schwerpunkt „Bunte Kräuter und Gewürze“
Die Aktivitäten im vergangenen Jahr standen unter dem Motto „Bunte Kräuter und Gewürze“ – ein Thema, das sich ideal für einen interkulturellen Dialog auf mehreren Ebenen eignet und deshalb auch 2020 eine Fortsetzung erfährt. So wurde beispielsweise beim „Bunten Kräuterfest“ u.a. beim Kräuter-Stammtisch über die Verwendung von Kräutern in den unterschiedlichen Kulturen informiert und diskutiert.
Apropos Kräuter-Stammtisch: Dieser findet seit November des vergangenen Jahres jeden ersten Montag im Monat statt und steht jedes Mal unter einem bestimmten Thema. Im Februar wird über das Fasten in den unterschiedlichen Kulturen gesprochen, im März werden die verschiedenen Osterbräuche thematisiert.
Auch das „Bunte Beet“ im Kneipp-Garten steht für den interkulturellen Dialog, werden doch für das Bepflanzen jährlich auch Menschen mit Migrationshintergrund angesprochen. Ein Integrationssprechtag war im vergangenen Jahr ebenfalls auf der Aktivitätenliste zu finden – dieser wird auch 2020 stattfinden.
Ganz wichtig sind auch die Teilnahmen der verschiedenen Vereine mit Migrationshintergrund bei den örtlichen Festen – ein Schritt hin zu mehr Verständnis und Offenheit füreinander.

Die Stadtgemeinde unterstützt all diese Aktivitäten auch mit begleitender Öffentlichkeitsarbeit – diese Bewusstseinsbildung auf medialer Ebene soll das gute Zusammenleben der unterschiedlichen Nationen für die ganze Bevölkerung sichtbar machen.

Kontakt:
Alexander Glas MSc
Tel: 0662-872691-13
E-Mail: alexander.glas@sbw.salzburg.at