„Bewegung“ im Blick

Foto: Querbeet

Auf Schiene im Pongau und Pinzgau

Alles ist in Bewegung: von und zur Arbeit, in die und von der Schule, in und aus dem Urlaub, in eine neue Bleibe. Weg vom Alltag oder hin zu freudvollen Ereignissen. Mit einer außergewöhnlichen Zugfahrt nahm die Initiative QUERBEET das Thema „Bewegung“ genauer in den Blick: Dazu stand im Rahmen von ZUG UM ZUG die S3 quer durch den Pongau und Pinzgau ganz im Zeichen des Dialoges, der Diversität und des Austausches.

„Bewegende“ Zugfahrt
Gestartet wurde die außergewöhnliche Zugfahrt am 8. Oktober in der S3 ab Salzburg mit Musik und ab Werfen mit Programm. Von dort ging es bis Saalfelden. Auf dem Weg war Zeit, um über lokale Geschichten, Mobilität und über das, was Menschen in den Gemeinden bewegt, ins Gespräch zu kommen. Zu Wort kamen neben Fachleuten aus der Region auch Reisende, die zufällig im Zug waren oder diese außergewöhnliche Reise nicht verpassen wollten.
„Es war spannend, einmal eine andere, ganz bewegte Form des Zusammentreffens mit Menschen zu haben“, so das Resümee von Projektleiterin Sabine Hauser. „Gerade jetzt ist es ja von Vorteil, wenn man flexibel ist und sich spontan auf veränderte Bedingungen einstellen kann.“

Geschichten & Initiativen aus der Region
Das Programm von ZUG UM ZUG beinhaltete neben der Vorstellung der Initiative QUERBEET (ab Werfen) einen Einblick in „Pongauer Geschichten“ wie das Mahnmal Goldegg, das Tauernbahn Museum oder die Plattform Geschichte (ab St. Johann).
Bewegte Geschichten rund um die Themen Mobilität, CarSharing und Klimawandel standen (ab Schwarzach) ebenso am Fahrplan der außergewöhnlichen Zugfahrt wie konkrete Ideen und aktuelle Projekte in Salzburger Gemeinden (ab Zell am See).

Musikalisch wurde die Fahrt von „MMC – mobile music club“ begleitet. Diese ungewöhnliche Band in variabler Besetzung ist bekannt für ihre stilistische Vielseitigkeit. Dazu Maria Fankhauser, Projektkoordinatorin QUERBEET: „Es tut gut, wenn man wieder mal etwas machen kann, wo auch ‚gute Laune‘ erlaubt ist – das haben besonders die Musiker des mobile music club mit ihrem swingenden Sound perfekt rübergebracht“.

Nicht nur gute Laune auf Schiene, sondern eine bewegte Zugfahrt, die kulturelle Vielfalt und Dialoge im ländlichen Raum in den Mittelpunkt rückte. Mit der Aktion ZUG UM ZUG ist es gelungen, den kulturellen Dialog auf eine andere Ebene zu haben. Die Idee, sich selbst auf den Weg zu machen und spannende sowie bewegende Geschichten aus der Region vor den Vorhang zu holen ist gelungen. Sie werden die Initiative QUERBEET und wohl auch die Mitreisenden weiterhin bewegen.

Kontakt:
Sabine Hauser
QUERBEET Pinzgau
Tel: 0664-5222211
E-Mail: sabine.hauser@sbw.salzburg.at 

Maria Fankhauser
QUERBEET Pongau
Tel: 0660-3406412
E-Mail: maria.fankhauser@sbw.salzburg.at