Gastein im künstlerischen Dialog

Foto: Gemeindeentwicklung Salzburg

Querbeet ermöglicht 1. Gasteiner Theaterworkshop

Bereits beim Querbeet-Auftaktworkshop in Gastein wurde von einigen Teilnehmenden die Idee und der Wunsch geäußert, sich dem Thema Interkulturalität auf künstlerische Art und Weise – mit Musik und Tanz – zu nähern.
Aufgrund der theatralen Erfahrungswerte und des zeitgenössischen Herangehens wurde daraufhin im Team beschlossen, einen ersten Gasteiner Theaterworkshop zu initiieren.
Wichtig dabei: Die Einbindung von Künstlerinnen bzw. Künstlern aus dem Gasteinertal. Mit Charlotte Krempl konnte eine profunde Expertin als Leiterin des Workshops gewonnen werden. Charlotte Krempl, Schauspielerin und Texterin aus Wien, lebt seit einigen Jahren mit ihrer Familie im Gasteinertal und möchte den zeitgenössischen Kunstzugang in den nächsten Jahren fördern. Im Rahmen von „Querbeet“ können wir hier eine erste Vernetzung und Anschubmöglichkeiten bieten, um den künstlerischen Zugang längerfristig für die Region zu etablieren.

Ende Mai war es dann soweit: 6 Wagemutige machten sich gemeinsam mit Charlotte Krempl auf den künstlerischen Weg. Vor ihnen standen acht intensive Probeneinheiten.
Dazu Maria Fankhauser, sie ist Projektkoordinatorin von „Querbeet“ im Pongau: „Es war alles gefragt, was eine gemeinsame Entwicklung und einen gemeinsamen Dialog ermöglicht. Je bunter und vielseitiger die Interessen, desto abwechslungsreicher die Theaterarbeit“.

DIALOG damals und heute – eine Theaterszene
Miteinander zu reden, sich auszutauschen oder gar ein „richtiges“ Gespräch zu führen – das sind mitunter wohl die schwierigsten Aufgaben in unserem Alltag. Bei diesem Theaterprojekt haben sich die teilnehmenden Frauen und Männer mit dem „Dialog damals und heute“ beschäftigt und daraus Szenen aus dem Alltag entwickelt. Es wurden Grenzen ausgetestet, Neues gelernt, Altes hinterfragt … und der Geist wurde kreativ gefordert!

Die Teilnehmenden waren so engagiert, dass sie den Workshop im heurigen Herbst mit neuen Interessierten fortsetzen wollen …

Kultur- und Bildungsvermittlung mit „Querbeet“
Der Fokus des Projektes „Querbeet“ liegt in der Kultur- und Bildungsvermittlung.
Ziel ist es, das Thema der interkulturellen Bildung beziehungsweise den Umgang mit der lokalen Kulturvielfalt in den Gemeinden aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und entsprechende Sensibilisierungsmaßnahmen zu setzen. Darüber hinaus soll der Zusammenschluss von Netzwerken im Bereich Bildung, Kunst und Kultur auf regionaler und überregionaler Ebene gefördert werden

Kontakt:
Maria Fankhauser
Tel: 0660-3406412
E-Mail: maria.fankhauser@sbw.salzburg.at