VergissDEINnicht

VergissDeinnicht PiesendorfFoto: Susanne Radke

Großes Interesse an Seniorennachmittagen in Pinzgauer Gemeinden

Seit über einem Jahr gibt es im Pinzgau das LEADER-Projekt „VergissDEINnicht“. Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf dem Thema Demenz und generell auf der Unterstützung von pflegenden Angehörigen sowie auf speziellen Hilfen, die es älteren Menschen gestatten, so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Auch die präventive Aufklärung und Gesundheitsinformation ist ein wichtiger Teil dieses Projektes.

Leicht verständliche Vorträge bei Seniorennachmittagen
Um diese Botschaften möglichst niederschwellig und gezielt zu vermitteln, finden in den Orten gemeinsam mit der jeweiligen Gemeindeführung organisierte Nachmittage statt, wo eine gemütliche Jause mit Vorträgen kombiniert wird. Bei Seniorennachmittagen in Piesendorf, Rauris und Neukirchen waren jeweils über 100 Seniorinnen und Senioren mit dabei. Die Apothekerin Ursula Höller oder Hausarzt Dr. Alexander Voithofer informierten z. B. über die richtige Medikamentengabe oder Fakten rund um den Blutdruck. Zur Auflockerung werden mit Expertinnen und Experten auch praxisnahe körperliche Übungen (Sturzprophylaxe, …) oder Gedächtnistraining angeboten.
Die Senioren-Nachmittage sind ein voller Erfolg und werden über die Medien und die Seniorenplattform (www.seniorenplattform-pinzgau.at) kommuniziert.

Wie gehe ich im Berufsalltag mit dementen Kundinnen und Kunden um?
Das nächste Angebot im Rahmen von „VergissDEINnicht“ findet am Dienstag, 24. April 2018, von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Wirtschaftskammer Zell am See statt. Im Mittelpunkt eines Workshops steht folgende Frage: Wie gehe ich im Berufsalltag mit dementen Kundinnen und Kunden um?

Was tun, wenn Herr Maier schon zum dritten Mal am Tag am Schalter seiner Bank steht und 1000 Euro abheben möchte? Referent Dr. Alexander Aschenbrenner vom Diakoniewerk Salzburg wird Handlungsstrategien für den Umgang mit Demenzbetroffenen im (Berufs-)Alltag aufzeigen. In einem theoretischen Teil wird das Krankheitsbild Demenz (Definition, Symptome, Behandlung) behandelt. Fallbeispiele aus der Praxis sowie die Möglichkeit für individuelle Fragen runden das Programm ab.

Vorschau
Mittwoch, 9. Mai, 13. Juni und 12. September 2018, jeweils 15.00 Uhr
Zell am See-Schüttdorf, Kitzsteinhornstraße 43:
Demenz-Café für Interessierte, Betroffene und Angehörige

Mittwoch, 26. September 2018 in Rauris:
Mobiles Demenz-Café für Interessierte, Betroffene und Angehörige

Weitere Infos
www.leader-nationalparkregion.at
www.seniorenplattform-pinzgau.at

Kontakt:
Dr. Anita Moser
Tel: 0662-872691-18
E-Mail: anita.moser@sbw.salzburg.at