Umfassend und rechtzeitig vorsorgen

Vorsorgemappe der Gemeindeentwicklung hilft dabei

Es gibt Dinge, über die man ungern spricht, die aber geregelt und angesprochen werden sollen. Die neue Vorsorgemappe der Gemeindeentwicklung Salzburg hilft dabei. Sie ist für Menschen aller Altersgruppen gedacht, vor allem soll sie aber älteren Menschen und ihren Angehörigen ein wertvoller Ratgeber sein.

 

Wichtige Fragen rechtzeitig geregelt zu haben, bringt für alle Beteiligten Erleichterung und Sicherheit: „In jeder Lebenslage sicher sein, dass in meinem Sinn gehandelt wird“ – dieser Wunsch ist von vielen älteren Menschen oft zu hören. Die neue Vorsorgemappe möchte diesem Wunsch gerecht werden.

 

Sie steht allen Interessierten als Download zur Verfügung.

Zum online Ausfüllen bitte vorher abspeichern!

 

Vorsorgemappe: Inhalte und Handlungsanweisungen

Die Gemeindeentwicklung Salzburg hat die Inhalte nach dem Vorbild des Kreisseniorenrats Bodenseekreis und des Seniorenbeirats Feldkirch erarbeitet. In die Vorsorgemappe sind eine Reihe von Informationen einzutragen. Diese betreffen die eigenen Daten, aber auch die allenfalls zu treffenden Maßnahmen im Verhinderungsfall. Die persönliche Vorsorgemappe ist so zu verwahren, dass die Angehörigen im Notfall darauf Zugriff haben.

 

Die Vorsorgemappe ist unterteilt in
- persönliche Daten
- Finanzen und Versicherungen

- Pflege und Betreuung
- Vorsorgevollmacht, Angehörigenvertretung, Sachwalterschaft und PatientInnenverfügung
- Nachlassregelung
- Anhang

 

Es können damit einerseits klare Handlungsanweisungen, was in einem Notfall zu geschehen hat, gegeben werden (Vorsorgevollmacht, PatientInnenverfügung), andererseits hilft die Mappe dabei, notwendige Unterlagen rasch zur Hand zu haben.

Die Vorsorgemappe wird den Gemeinden als Download zur Verfügung gestellt und kann auch online ausgefüllt werden.

 

Kontakt: Dr. Anita Moser, Gemeindeentwicklung Salzburg, Tel: 0662-872691-18, E-Mail: anita.moser@sbw.salzburg.at